Wir kommen wir mit dem was nötig ist, zugeschnitten auf den jeweiligen Bedarf. Dazu gehören Licht, zwei oder auch drei baugleiche Kameras, GoPro, Konova Kameraschiene, Zhiyun Gimbal, synchronisiertes Tonequipment und eine DJI Drohne für Flugaufnahmen.

Für ein Interview in Innenräumen bringen wir vor allem Licht. Immer häufiger haben wir dabei eine zweite Kamera im Einsatz. In bestimmten Situationen sind auch mehr Kameras sinnvoll. Verschiedene Stative und Optiken sind immer dabei. Ein Interview auf der Straße fangen wir dem Funkmikro, das Expertengespräch mit dem Anstecker oder eine Spielszene mit mehreren Mikros synchron ein. Wenn es sich anbietet, nutzen wir das Gimbal-Schwebestativ für stabilisierte Videoaufnahmen, den Kameraschlitten für ruhige Fahrten oder Zeitraffer oder die Drohne für Bilder aus schwer zugänglichen Perspektiven.

Mit der Arbeit in großen Filmteams sind wir sehr gut vertraut. Doch häufig kommen auch wir mit einem Team aus 2-3 Personen. Wir definieren uns letztendlich lieber über Konzept und Qualität als über unser Equipment, immer angepasst an der zur Verfügung stehender Zeit, den Umständen und dem Budget.

1 Comment

  1. Hannah Remen says:

    Wow!